Paderborn (dpa) - Der SC Paderborn hat die Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga nicht verlassen können. Die Ostwestfalen mussten sich im Kellerduell mit dem Tabellenletzten MSV Duisburg mit einem 0:0 begnügen und liegen weiter auf dem 17. Platz.

Vor 10 828 Zuschauern in Paderborn waren die Hausherren zunächst die bessere Mannschaft, Süleyman Koc (8. Minute) und Moritz Stoppelkamp (23.) vergaben aber gute Torchancen. Der SCP spielte nach der Gelb-Roten Karte gegen Khaled Narey (58.) in Unterzahl. Duisburg wurde nach 30 Minuten aktiver, ließ die Möglichkeiten durch Steffen Bohl (37.), Giorgi Chanturia (52.) und Kingsley Onuegbu (80.) jedoch ungenutzt.© dpa