Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen und überzeugenden Sieg eingefahren. Die Hamburger bezwangen vor 22 884 Zuschauern Fortuna Düsseldorf mit 4:0 (3:0).

Die Tore für St. Pauli erzielten der überragende Debütant Kyoung-Rok Choi (9. Minute/16.), Waldemar Sobota (41.) und Daniel Buballa (51.). Durch den ersten Heimsieg 2015 konnte der Kiez-Club das Tabellenende verlassen und rückte auf Relegationsplatz 16 vor. Düsseldorf bleibt mit 39 Punkten auf dem siebten Rang und verpasste durch die klare Niederlage die Chance bis auf sechs Punkte an den Relegationsrang heranzurücken.

St. Paulis Trainer Ewald Lienen veränderte gegenüber der Niederlage bei Union Berlin alle vier Offensivpositionen und brachte hinter Sturmspitze John Verhoek die Offensivspieler Buballa, Choi und Sobota. Nachdem Düsseldorfs Axel Bellinghausen eine gute Kopfballgelegenheit über das Tor setzte, übernahm St. Pauli die Spielkontrolle.

Nach einer Vorlage in die Spitze von Dennis Daube erzielte Choi in seinem ersten Zweitligaspiel das 1:0. Nur sieben Minuten später profitierte der 20-Jährige von einem Fehler der Düsseldorfer Hintermannschaft. Torwart Michael Rensing hatte die Flanke von Buballa bereits abgefangen, als Abwehrspieler Jonathan Tah ihn umrannte. Choi musste den Ball lediglich in das Tor befördern.

Winter-Neuzugang Sobota sowie Sommer-Transfer Buballa sorgten mit ihren beiden ersten Saisontreffern für die endgültige Entscheidung. Das unsortierte Abwehrverhalten der Fortuna machte den Hamburgern das Toreschießen denkbar einfach. Während der FC St. Pauli im Kampf um den Klassenverbleib neuen Mut schöpft, rückt für Düsseldorf der Bundesligaaufstieg in weite Ferne. Der Abstand auf den Relegationsplatz für den Aufstieg beträgt nun neun Punkte.© dpa