Berlin (dpa) - Nach der erneut starken Vorstellung der deutschen Teams im Europapokal mit fünf Siegen aus sechs Spielen nimmt die Fußball-Bundesliga in der Fünfjahreswertung der Uefa weiter den Spitzenplatz in der Saison-Wertung ein.

Mit 8,285 Punkten liegen die deutschen Teams in dem Ranking für die laufende Spielzeit vor Spanien (7,785) und Italien (7,500). "Erstmal ist es schön, dass viele Bundesligisten erfolgreich sind in der Champions League und der Europa League. Das zeigt den Stellenwert der Bundesliga. Da hat die Bundesliga sicher ein bisschen aufgeholt in letzten Jahren", sagte Bayern-Kapitän Philipp Lahm. Sein Teamkollege Jérôme Boateng fügte an: "Es ist eine schöne Sache und wir geben unser Bestes dafür und die anderen Teams auch. Eine tolle Sache für den deutschen Fußball."

In der Gesamtwertung hat Deutschland den Rückstand auf England verkürzt. Als Dritter liegen die Bundesliga-Teams nur noch 1,977 Punkte hinter den zweitplatzierten Clubs aus der Premier League. Erstmals seit November 2008 hatten alle vier englischen Vereine in der Champions League an einem Spieltag nicht gewinnen können. Angeführt wird die Rangliste weiter von Spanien, das einen Vorsprung von 13,750 Zählern auf England vorweist.

In der Champions League gewannen der FC Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen ihre Spiele, in der Europa League feierten der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach Siege. Nur Schalke 04 kassierte in der Königsklasse eine Niederlage.

Die Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union ist maßgebend für die Zuteilung der Startplätze in der Champions League. Nur die ersten Drei des Rankings verfügen über drei feste Startplätze für die Königsklasse. Der Liga-Vierte kann sich ebenfalls qualifizieren.© dpa