Genua (dpa) - Nach dem 1:7-Heimdebakel gegen den FC Bayern München in der Champions League hat der AS Rom wenigstens in der italienischen Serie A die Abwehrreihen geschlossen halten können. Im Spitzenspiel bei Sampdoria Genua kam Rom zu einem 0:0.

Trainer Rudi Garcia hatte das Team im Vergleich zur 1:7-Lehrstunde auf fünf Positionen umgestellt. In der Tabelle zog Rom mit 19 Punkten vorläufig mit Juventus Turin gleich, das an diesem Sonntag US Palermo empfängt. Sampdoria (16) bleibt Dritter, kann aber vom AC Mailand (14) und Udinese Calcio (13) überholt werden.© dpa