Aue (dpa) - Der FC Erzgebirge Aue hat am 6. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga mit dem ersten Saisonsieg einen Befreiungsschlag gelandet. Das bislang punktlose Tabellen-Schlusslicht gewann gegen den FC St. Pauli mit 3:0 (1:0).

Vor 9400 Zuschauern im Erzgebirgsstadion erzielte Frank Löning im strömenden Regen (41.) die Führung für das Team von Neu-Trainer Tomislav Stipic. Rico Benatelli (56.) erhöhte nach dem Wechsel. Den Endstand markierte Romario Kortzorg (69.).

Beide Teams, die in dieser Saison bereits ihren Trainer gewechselt haben, begannen offensiv. Erst verpasste John Verhoek (4.) aus 18 Metern das Auer Tor, auf der Gegenseite köpfte Löning den Ball knapp drüber. In der 33. Minute scheiterte Löning freistehend an St.-Pauli-Keeper Philipp Tschauner. Als die Hanseaten, die nach der Sperre von Trainer Thomas Meggle von Co-Trainer Timo Schultz betreut wurden, etwas Oberwasser bekamen, erzielte Löning das 1:0. Mit einem Schlenzer aus elf Metern ließ er Tschauner keine Chance. Danach wuchtete Benatelli nach Zusammenspiel mit Löning den Ball über die Linie. Viel Gefühl zeigte Kortzorg bei seinem Lupfer zum 3:0.© dpa