Aue (dpa) - Eintracht Braunschweig kommt in der 2. Fußball-Bundesliga immer besser in Fahrt. Der Bundesliga-Absteiger bezwang die zuletzt stark verbesserte und heimstarke Mannschaft des FC Erzgebirge Aue mit 2:1 (1:1).

Der Südkoreaner Seung-Woo Ryu brachte die Gäste mit der ersten gefährlichen Aktion des Spiels nach neun Minuten in Führung. Arvydas Novikovas verwandelte für Aue zwei Minuten vor dem Wechsel einen Foulstrafstoß. Glücklich fiel der Siegtreffer der Niedersachsen: Vegar Hedenstad traf mit einem Schuss die Latte, den zurückspringenden Ball bekam Aues Torhüter Martin Männel an den Rücken, von dort kullerte er über die Linie (59.).

Aue wollte dem Gegner mit spielerischen Mitteln beikommen. Doch nach dem Rückstand ließ die Spielfreude der Gastgeber nach, erst der Elfmeter brachte die Sachsen zurück ins Spiel. Als Braunschweig erneut führte, fiel Aue nichts Entscheidendes mehr ein. Die Eintracht vergab außerdem in den letzten Minuten mehrere Großchancen.© dpa