Hannover (dpa) - Thomas Schaaf steht bereits bei seinem ersten Spiel als Trainer von Hannover 96 unter Druck. Der Tabellenvorletzte braucht zum Rückrunden-Auftakt gegen Darmstadt 98 ein Erfolgserlebnis.

"Es ist ein wichtiges Spiel", erklärte der neue Coach des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten. "Ich verspreche, dass eine Mannschaft auflaufen wird, die alles aus sich heraushaut."

Allerdings bat der 54 Jahre alte Fußball-Lehrer um Geduld. "Die Welt geht nicht unter, wenn es noch ein wenig holpern wird", sagte der Nachfolger von Michael Frontzeck. "Dennoch wollen wir unsere Ziele erreichen. Die Überzeugung vermittle ich der Mannschaft."

Der 17. der Bundesliga hat aber nicht nur einen neuen Coach, sondern geht auch mit fünf Nachverpflichtungen im Kader in die zweite Saisonhälfte. Gegen den Aufsteiger Darmstadt stehen zwei von ihnen vor einem Startelf-Einsatz: Hugo Almeida und Adam Szalai sollen im Angriff für Tore sorgen. "Je mehr wir nach vorne spielen, je mehr wird von ihnen zu sehen sein", erläuterte Schaaf das simple Rezept.© dpa