Berlin (dpa) - Mit vier Rückkehrern und dem Traum vom Europa-Comeback ist das bisherige Überraschungsteam Hertha BSC in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde eingestiegen.

Bei frostigen Temperaturen um minus acht Grad begrüßte Trainer Pal Dardai am Sonntag 30 Spieler, darunter 25 Feldspieler und fünf Torhüter, zum ersten Training des Jahres 2016. Nach längeren Verletzungspausen waren auch die einstigen Stammkräfte Julian Schieber, Thomas Kraft und Peter Pekarik sowie Talent Niklas Stark auf dem Übungsplatz im Berliner Olympiapark mit dabei.

Stürmer Schieber absolvierte allerdings ein individuelles Training. Unter den Torhütern war auch Sascha Burchert, der in der Hinserie an den norwegischen Erstligisten Valerenga Oslo ausgeliehen war. Manager Michael Preetz hofft, dass der Konkurrenzkampf beim Sensations-Dritten noch einmal neu belebt wird.

Hertha will die sensationelle Hinrunde fortsetzen, dann könnte der Berliner Fußball-Bundesligist nach sieben Jahren mit zwei Ab- und Aufstiegen wieder ins internationale Geschäft zurückkehren. Nach einer Trainingswoche in Berlin reist Hertha am kommenden Sonntag ins Trainingscamp im türkischen Belek. Zum Rückrunden-Auftakt am 23. Januar kommt der FC Augsburg ins Olympiastadion.© dpa