Mönchengladbach/Belek (dpa) - Der Transfer des österreichischen Nationalspielers Martin Hinteregger zu Borussia Mönchengladbach ist perfekt. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger wechselt von Österreichs Meister RB Salzburg zunächst auf Leihbasis zum Team von Borussia-Chefcoach André Schubert.

Nach dem Halbjahres-Leihgeschäft hat der fünfmalige deutsche Meister eine Kaufoption auf Hinteregger, wie die Borussia mitteilte. Als künftige Ablösesumme sind rund zwölf Millionen Euro im Gespräch. Zahlen nannten weder die Borussia noch RB Salzburg.

Hinteregger, der zehn Länderspiele für Österreich absolvierte, reiste nach überstandenem Medizin-Check noch am Freitag zusammen mit Sportdirektor Max Eberl und Teammanager Steffen Korell nach Belek. "Wir sind sehr froh, so ein Toptalent für uns gewonnen zu haben und dass wir nach der Ausleihe die Möglichkeit haben, den Spieler lange an uns zu binden. Martin wird uns aufgrund seiner Qualitäten und unserer personellen Situation in der Innenverteidigung sofort helfen können", sagte Eberl. Hinteregger bestritt 138 Spiele (fünf Tore) in der österreichischen Bundesliga und 42 (sechs Tore) im Europapokal.

Noch ohne Hinteregger bestritten die Borussia-Profis am Freitag bei Sonnenschein und etwa 17 Grad ihre erste Einheit im Trainingslager in Belek (Türkei). Dabei kehrten auch die Rekonvaleszenten Martin Stranzl und Ibrahima Traoré zurück. Abwehrchef Stranzl absolvierte das komplette Programm. Traoré arbeitete mit Reha-Coach Andreas Bluhm an seinem Comeback.

In der Türkei absolviert die Borussia am 12. Januar einen Doppeltest gegen Hertha BSC und den türkischen Erstligisten Sivasspor. Vor dem Saisonstart gegen Borussia Dortmund (23. Januar) steht noch ein Testspiel beim Zweitligisten VfL Bochum auf dem Programm (16. Januar/16.00 Uhr).© dpa