In der Bundesliga ist Winterpause. Das Transferfenster ist aber geöffnet und die Vereine sind auf der Suche nach Verstärkungen für ihre Mannschaften. Diese Wechsel sind bereits fix.

Der Stürmer Adam Szalai wechselt auf Leihbasis von der TSG Hoffenheim zu Hannover 96. Die Hannoveraner überwintern auf Rang 17.
Jan Kirchhoff verlässt den FC Bayern und wechselt zum AFC Sunderland. Die Ablösesumme soll sich auf eine Millionen Euro belaufen.
Sascha Mölders verlässt den FC Augsburg und wechselt zum kriselnden TSV 1860 München. Die "Löwen" werden die Tore des Angreifers in der Rückrunde brauchen, um die Klasse zu halten.
Filip Mladenovic verlässt den weißrussischen Verein BATE Borisov und wechselt an den Rhein zum 1. FC Köln. Der 24-Jährige Rechtsverteidiger unterschreibt einen Vertrag bis 2019.
Artem Kravets wechselt auf Leihbasis zum VfB Stuttgart. Der Stürmer soll für mehr Torgefahr bei den Schwaben sorgen.
Szabolcs Huszti ist wieder zurück in der Bundesliga. Nachdem er schon zweimal für Hannover 96 spielte, läuft er jetzt für Eintracht Frankfurt auf.
Jonas Hofmann wechselt von der einen Borussia zur anderen. Der Mittelfeldspieler verlässt Dortmund nach drei Jahren in Richtung Gladbach. Dort erhält der 23-Jährige einen Viereinhalbjahresvertrag.
Kevin Großkreutz ist zurück in der Bundesliga. Nach nur einem halben Jahr bei Galatasaray Istanbul, wo er kein Spiel absolvieren durfte, wechselt er zur Rückrunde zum VfB Stuttgart.
Marco Fabián kommt von Deportivo Guadalajara zu Eintracht Frankfurt. Er erhält einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2019.
Der FC Schalke ist sein Sorgenkind los: Kevin-Prince Boateng verlässt die Königsblauen und kehrt zu seinem alten Verein AC Mailand zurück.
Kaan Ayhan wechselt innerhalb der Liga. Der gebürtige Gelsenkirchener verlässt den FC Schalke auf Leihbasis und spielt nun für Eintracht Frankfurt.