Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bangt im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Hannover 96 am Samstag um den Einsatz von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. "Er wird weiter behandelt. Wir müssen sein Schmerzempfinden abwarten", sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel.

Guardiola weiß nicht, wen er gegen seinen Angstgegner einsetzen kann.

Der mit 20 Treffern derzeit beste Bundesliga-Torschütze hatte beim 3:1 im Pokal-Viertelfinale in Stuttgart am Dienstag einen Schlag gegen die Wade bekommen. Das Spiel habe "viel Kraft gekostet", meinte Tuchel. "Aber das ist kein Problem. Die Akkus sind wieder aufgeladen."

Dass Hannover als Tabellen-Schlusslicht anreist, spielte für Tuchel in der Vorbereitung auf die Partie keine Rolle. "Wir wollen aufmerksam und konzentriert sein, wie es unser Anspruch in einem Heimspiel ist. Die Mannschaft spielt im Moment mit viel Vertrauen", sagte Tuchel, für den die Niedersachsen angesichts ihrer Personalprobleme und der unruhigen Gesamtsituation schwer einzuschätzen sind. "Sie haben viele Verletzte und machen eine schwierige Phase durch."© dpa

Bildergalerie starten

Was, die waren bei den Bayern?

Der FC Bayern trifft am Sonntag auf den FC Augsburg und damit auf einen alten Bekannten. Denn seit 2014 steht Markus Feulner bei den Schwaben unter Vertrag. Kaum zu glauben, dass Feulner einst für die Münchner spielte. Auch diese Profis spielten einmal für den Rekordmeister.