Den FC Bayern ereilt nach dem Ausfall von Jerome Boateng die nächste Hiobsbotschaft. Javi Martinez droht sogar eine Operation an seinem linken Knie. Das berichtet "Sport1". Martinez gibt via Twitter Entwarnung.

Heute ab 17:30 empfängt der FC Bayern die TSG Hoffenheim in der Allianz Arena. Das gerät angesichts der neuesten Verletzung im Lager des Rekordmeisters fast in den Hintergrund.

Der Bayern-Coach verteidigt sich in der "Maulwurfaffäre".

Nach Informationen von "Sport1" hat sich der leidgeplagte Javi Martinez erneut am linken Knie verletzt. Gegen Hoffenheim stehe er deshalb nicht im Kader.

Martinez droht sogar Operation

Was Martinez genau fehlen soll, ist nicht bekannt. Dem 27-Jährigen drohe laut "Sport1" aber sogar eine Operation. Selbst ein Ausfall für die beiden Partien des Champions-League-Achtelfinals gegen Juventus Turin (23.2. und 16.3.) gelte als gesichert.

Inzwischen hat Martinez selbst via Twitter leichte Entwarnung geben können. Glücklicherweise sei die Verletzung nicht so schlimm und er könne bald zurück sein. Genauere Angaben machte auch er nicht.

Es bleibt abzuwarten, ob der Rekordmeister nun noch auf dem Transfermarkt aktiv wird, um Ersatz für die schwerwiegenden Ausfälle von Jerome Boateng und Martinez zu holen. Das Transferfenster ist noch bis morgen um 18 Uhr geöffnet.