Hannover (dpa) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 kann am Dienstag im Niedersachsen-Derby die in Stuttgart siegreiche Startelf einsetzen. "Wir sind von Verletzungen verschont geblieben", sagte 96-Trainer Thomas Schaaf am Tag vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

"Es gibt nur Wehwehchen." Zudem sind die zuletzt angeschlagen fehlenden Alexander Milosevic und Adam Szalai sowie der gegen den VfB gesperrte Ceyhun Gülselam einsatzbereit.

"Die, die gespielt haben, haben es gut gemacht", sagte Schaaf über die Mannschaft, die nach acht sieglosen Spielen in Stuttgart erstmals wieder drei Punkte geholt hatte. Ob es deshalb bei der Aufstellung "1:1 so weitergeht, kann ich noch nicht beantworten".

Der unerwartete 2:1-Sieg habe den Spielern Selbstvertrauen zurück gegeben. "Sie haben erlebt, dass das Spiel ihnen Bestätigung gibt", erklärte der 96-Coach. Den nächsten Gegner Wolfsburg hält Schaaf trotz der jüngsten Probleme nicht für angeschlagen: "Das ist trotz der vielen Ausfälle noch immer ein Topteam."© dpa