Berlin (dpa) - Hertha BSC will vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt das Thema Europapokal weiter außen vor lassen. Trainer Pal Dardai will insbesondere bei den jungen Spielern des Überraschungs-Dritten der Fußball-Bundesliga keinen zusätzlichen Druck aufbauen.

"Meine Jungs haben nicht die Erfahrung, wie es ist, gejagt zu werden", betonte Dardai bei der Pressekonferenz zur Partie am Mittwoch (20.00 Uhr) gegen die Eintracht.

Das nächste Spiel sei eine Chance, aber keiner wolle "irgendwie hochnäsig sein", meinte der Ungar. Für die offizielle Verkündung eines höheren Ziels sei noch nicht die Zeit.

Bis auf Alexander Baumjohann (Muskelverhärtung) kann der Trainer gegen die abstiegsbedrohte Eintracht (15./23 Punkte) aus dem Vollen schöpfen. Der zuletzt beim 1:0 in Köln gesperrte Vladimir Darida wird in die Startelf zurückkehren.

"Wenn wir gegen Frankfurt gewinnen, haben wir einen Traumstart in die Rückrunde", befand Dardai, dessen Team bisher 39 Punkte erzielte. Wenn seine Mannschaft 52 Punkte geholt habe, könne man über die Champions League reden.© dpa