Heidenheim (dpa) - Nach dem Viertelfinal-Sieg von Hertha BSC beim Zweitligisten 1.FC Heidenheim (3:2) haben beide Teams Verletze zu beklagen.

Die Berliner müssen beim Spiel am kommenden Samstag beim VfB Stuttgart möglicherweise auf Offensivspieler Salomon Kalou verzichten, der in 63. Minute ausgewechselt wurde. Es sei nichts Schlimmes, aber nach einem Sprint habe Kalou muskuläre Probleme bekommen, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai.

Beim Gastgeber musste kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit Defensivspieler Robert Strauß vom Platz getragen werden. "Sein Knie ist dick. Wir hoffen, dass es nichts Schlimmes ist", sagte FCH-Trainer Frank Schmidt nach der Partie. Auch der eingewechselte Smail Morabit musste angeschlagen vom Feld.© dpa