Huub Stevens ist als Trainer von 1899 Hoffenheim zurückgetreten. Das bestätigte der Bundesligist der Deutschen Presse-Agentur. Stevens soll sich aus gesundheitlichen Gründen zu diesem Schritt entschlossen haben.

Nach Informationen der "Sport Bild" soll Stevens' Entscheidung bei einer für 15:00 Uhr angesetzten Pressekonferenz offiziell verkündet werden.

Der Verein bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass gesundheitliche Gründe dafür den Ausschlag gaben. "Wir waren genauso überrascht", sagte Mediendirektor Christian Frommert.

BVB-Fans werfen Filzbälle aufs Spielfeld. Das steckt dahinter.

Der 62-Jährige hatte erst im Oktober die Nachfolge des entlassenen Markus Gisdol übernommen, die erhoffte Wende mit den Kraichgauern aber verpasst. In zehn Partien mit der TSG holte Stevens nur einen Sieg.

Hoffenheim taumelt mit lediglich 14 Punkten dem Abstieg entgegen.

Die "Sport Bild" schreibt, dass Stevens' bisherige Assistenten Alfred Schreuder und Armin Reutershahn die Mannschaft bis zum Saisonende betreuen werden. (tfr)