Manchester City hat sich Pep Guardiola geschnappt. Das ist seit gestern offiziell. Doch offenbar reicht den "Citizens" die Trainerverpflichtung nicht. Wie englische Medien berichten, soll City nun ein Mega-Angebot für Robert Lewandowski abgegeben haben.

Seit gestern steht fest: Pep Guardiola wird ab dem Sommer 2016 Manchester City trainieren. Doch den Engländern reicht der Trainer des FC Bayern allein offenbar nicht. Sie wollen mehr. Besonders Robert Lewandowski scheint es den City-Verantwortlichen angetan zu haben.

Wie die englische "Sun" berichtet soll der Scheich-Klub bis zu 100 Millionen Euro in die Hand nehmen wollen, um den Stürmer von den Bayern wegzulocken.

Wechsel von Sanogo nach Hamburg scheitert um vier Minuten.

Auch Alaba auf dem Wunschzettel

Und noch ein Leistungsträger der Bayern soll auf dem Wunschzettel der Engländer stehen: David Alaba. Österreichs Fußballer des Jahres hatte schon häufiger erwähnt, bereits als Kind von der Premier League geträumt zu haben.

Sowohl die Verpflichtung von Lewandowski als auch die von Alaba würde aus Sicht der "Citizens" durchaus Sinn machen. Lewandowski wäre die perfekte Ergänzung zu Super-Stürmer Sergio Aguero und David Alaba könnte die linke Abwehrseite des Klubs stabilisieren.

Allerdings läuft Lewandowskis Vertrag bei den Bayern noch bis 2019, der von Alaba immerhin bis 2018.

(ska)