Dortmund (dpa) - Mit den Rückkehrern Nuri Sahin und Erik Durm hat Borussia Dortmund die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga aufgenommen.

Ebenfalls beim Trainingsauftakt des Tabellenzweiten am Dienstag dabei war auch Nationalspieler Marco Reus. Dessen erste Einheit nach einer Adduktoren-Verletzung war ursprünglich erst im Trainingslager in Dubai (7. bis 16. Januar) erwartet worden.

Der angeblich von europäischen Topclubs umworbene Bundesliga-Toptorjäger Pierre-Emerick Aubameyang fehlte unterdessen, wie es hieß, wegen eines privaten Termins. Lediglich im Kraftraum arbeiteten Marcel Schmelzer und Sven Bender. Nuri Sahin und Erik Durm hatten Trainer Thomas Tuchel wegen Verletzungen die gesamte Hinrunde nicht zur Verfügung gestanden.

Die zweitbeste Hinrunde der Clubgeschichte soll nun in der zweiten Halbserie veredelt werden. "Wir wollen in den beiden Pokal-Wettbewerben so weit wie möglich kommen, am besten bis ins Finale", sagte Weltmeister Mathias Ginter vor der ersten Einheit. Der BVB tritt im DFB-Pokal-Viertelfinale am 9. Februar beim VfB Stuttgart an und hat es in der Zwischenrunde der Europa League mit dem FC Porto (16. und 25. Februar) zu tun.© dpa