Die Verletzungssorgen beim FC Bayern reißen nicht ab. Der per Blitztransfer verpflichtete Innenverteidiger Serdar Tasci verletzte sich am Mittwoch beim Training.

Serdar Tasci ist kaum in München angekommen, schon ist er verletzt. Beim Training des FC Bayern stieß der Neuzugang mit einem Mitspieler zusammen. Sportvorstand Matthias Sammer sagte: "Er hat einen Zusammenstoß gehabt mit dem Kopf und hatte danach leichte Ausfallerscheinungen. Dies deutet auf eine leichte Gehirnerschütterung hin. Das ist etwas unglücklich".

Bei der Pressekonferenz zu seiner Vorstellung konnte der 28-Jährige nicht teilnehmen. Sammer erklärte, dass Tasci nur "zwei, drei Tage Pause" bräuchte. Ob es für das Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag reicht, entscheidet sich nach der Untersuchung.

Weitere Nachrichten des Tages