Der FC Bayern hat am Deadline-Day doch noch spektakulär auf dem Transfermarkt reagiert und einen neuen Innenverteidiger verpflichtet. Serdar Tasci kommt von Spartak Moskau zunächst auf Leihbasis bis zum Saisonende.

Kurz vor Ende der Transferperiode hat der FC Bayern doch noch auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Bayern verpflichten Serdar Tasci von Spartak Moskau. Tasci kennt die Bundesliga noch aus seiner Zeit beim VfB Stuttgart.

Nachdem mit Javi Martínez ein weiterer Innenverteidiger über längere Zeit fehlen wird, hat sich der Rekordmeister dazu entschieden, einen Innenverteidiger zu holen.

Denn neben Martínez hat sich auch Jerome Boateng verletzt. Der Weltmeister wird wegen eines Muskelbündel-und Sehnenrisses lange ausfallen.

Laut "Bild" zahlen die Münchner 2,5 Millionen Euro für die Leihe des Ex-Stuttgarters. Bei einer festen Verpflichtung kämen demnach weitere 10 Millionen Euro dazu.