Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat ohne Luiz Gustavo bei eisigen Temperaturen sein erstes Training im neuen Jahr absolviert.

Der brasilianische Fußball-Nationalspieler leidet weiterhin an Knie-Problemen und fehlte neben dem Peruaner Carlos Ascues (Knochenödem im Kniegelenk) beim Aufgalopp zur Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde.

"Er fühlt sich besser, auch das Knie sieht besser aus. Wir werden jetzt noch drei bis vier Tage abwarten und ihn läuferisch aufbauen", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking. Gemeinsam mit Ascues soll Gustavo während des Trainingslagers im portugiesischen Lagos (9. bis 16. Januar) wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Nach der enttäuschenden ersten Halbserie mit Platz sieben forderte Hecking eine klare Verbesserung seines Teams. "Jeder weiß, dass es besser werden muss. Wir müssen mehr Konstanz reinkriegen", erklärte der Ex-Profi. Neuzugänge sind beim Champions-League-Achtelfinalisten derzeit nicht geplant. "Ich vertraue auf den Kader. Wir können unsere Ziele erreichen", erläuterte Hecking.© dpa