Mitten in der besinnlichsten Zeit des Jahres schlägt BVB-Star Mats Hummels selbstkritische Töne an: Via Facebook lässt er die Netzgemeinde wissen, dass er den einen oder anderen spielerischen "Mist" in der Rückrunde wieder wett machen will - und erntet dafür Zuspruch.

Mats Hummels hat es derzeit nicht leicht: Borussia Dortmund überwintert nach insgesamt zehn Niederlagen auf einem direkten Abstiegsplatz. Da hilft auch die vermeintlich positive Betrachtungsweise von Trainer Jürgen Klopp nicht, dass der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz ja nur zwei Punkte betrage. Deshalb scheint Hummels am Heiligabend in sich gegangen zu sein und überrascht via Facebook mit einem selbstkritischen Kommentar. Er wolle, "den Mist den ich teilweise zusammen gespielt habe" hoffentlich wieder vergessen machen in der Rückrunde.

So viel Einsicht scheint auch den letzten BVB-Kritiker zu überzeugen. Im Netz jedenfalls erntet Hummels mit seinem offenherzigen Statement vor allem Zuspruch: "Das schaffst du schon, wir wissen doch alle das du es kannst", schreibt eine Nutzerin unter den Hummels-Post. "Junge, Kopf hoch, entspannen und dann geht das in der Rückrunde schon wieder", meint ein anderer. Trost findet Hummels bestimmt auch bei seiner Liebsten Cathy Fischer. Die scheint die Feiertage nämlich ziemlich sorglos zu verbringen.

(kab/mit Material von dpa)