Champions League

Champions League 2016/17: Hier finden Sie alle Spielberichte, Hintergründe, Analysen, den Liveticker, die Tabelle, alle Ergebnisse und Interviews zur aktuellen Saison mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und hoffentlich auch Playoff-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach.

Österreichs Fußball-Meister RB Salzburg kann sich weiter Hoffnungen auf den erstmaligen Einzug in die Gruppenphase der Champions League machen. Im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde gelang am Dienstagabend ein 1:0 (0:0)-Sieg beim albanischen Vertreter FK Partizani Tirana. Das entscheidende Tor erzielte Jonatan Soriano per Strafstoß rund 20 Minuten vor Schluss.

Leroy Sanés Wechsel zu Manchester City soll schon so gut wie perfekt gewesen sein. Aber nach der Verletzung von Arjen Robben wollen die Bayern wohl nochmal einen Angriff starten. Und plötzlich scheint alles wieder möglich.

Großes Glück für Sergio Ramos. Der Verteidiger von Real Madrid wurde bei der Champions-League-Siegesparty beinahe bei voller Fahrt von einem Ast getroffen.

Real Madrid holt "La Undecima", den elften Titel im wichtigsten Pokalwettbewerb der Welt. Dabei waren die Königlichen insgesamt gesehen vielleicht gar nicht die beste Mannschaft der Champions League und auch im Finale zeigte sich Real erstaunlich verletzlich.

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fußball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

Pepe zieht nach dem Champions-League-Sieg von Real Madrid gegen Atlético Madrid die Wut der Netzgemeinde auf sich - wieder einmal. Der Grund: Zwei Schauspieleinlagen während des Spiels. Selbst der Schiedsrichter nahm den Real-Innenverteidiger am Ende nicht mehr ernst.

Als erster Deutscher gewinnt Toni Kroos mit zwei verschiedenen Vereinen die Champions League. Der Triumph mit Real Madrid ist für den Weltmeister «etwas Großes». Bevor der 26-Jährige nun zum DFB-Team stößt, sind Feierlichkeiten mit Real und eine kurze Erholung geplant.

Wird es der elfte Titel für Real Madrid oder Atléticos Premiere? Im Königsklassen-Showdown von Mailand haben die Rojiblancos am Samstag die Chance zur Revanche für die Final-Pleite 2014. Doch stärker unter Druck steht Favorit Real.

Passende Suchen
  • Mario Gomez
  • International Champions Cup
  • Transfermarkt-News
  • André Schürrle
  • Pogba Rekordsumme

Vom Elfmeterpunkt hatte der VfL Wolfsburg kein Glück. Im Königsklassen-Endspiel unterlag der DFB-Pokalsieger den Fußballerinnen von Olympique Lyon denkbar knapp.

Großer Schreck für Real Madrid: Nur vier Tage vor dem Champions-League-Finale am Samstag gegen Stadtrivale Atlético musste Sturmstar Cristiano Ronaldo nach einem Zusammenstoß mit Ersatztorwart Kiko Casilla das Training vorzeitig abbrechen.

Aufregung um Pep Guardiola. Der Trainer des FC Bayern soll nach "Bild"-Informationen nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League in der Kabine ausgerastet sein. Opfer der Wut des Spaniers sei demnach die medizinische Abteilung gewesen sein - und das nicht zum ersten Mal.

Dass Cristiano Ronaldo einer der besten Fußballer der Welt ist, reicht dem Portugiesen offenbar nicht. Im Champions-League-Halbfinal-Rückspiel gegen Manchester City zeigte der Superstar von Real Madrid, dass er auch ein exzellenter Volleyballer geworden wäre.

Real bejubelt Finaleinzug.

Das spanische Finale in der Champions League ist perfekt: Real Madrid und Fußball-Weltmeister Toni Kroos haben im Halbfinal-Rückspiel mit 1:0 (1:0) gegen das mutlos auftretende Manchester City gewonnen und folgen Bayern-Bezwinger Atlético Madrid ins Endspiel von Mailand.

Die Bayern spielen gegen Atlético Madrid ihr bestes Spiel der Saison - und scheitern doch zum dritten Mal in Folge im Halbfinale der Champions League. Das Ausscheiden dürfte die Debatten um Pep Guardiolas Vermächtnis beim FC Bayern München erst so richtig befeuern.

So nervenaufreibend war das CL-Spiel gegen Atlético für den FCB-Trainer.

Was für ein bitterer Abend! Nach einem grandiosen Spiel scheidet der FC Bayern München gegen Atlético Madrid aus der Champions League aus. Superstar Thomas Müller ist danach beim Interview im ZDF-Studio gewohnt ehrlich, was seine Lust auf das Gespräch anbelangt.

Der FC Bayern scheitert im Halbfinale der Champions League - schon wieder. Und schon wieder gegen eine spanische Mannschaft. Nach dem Ausscheiden gegen Atlético Madrid bleibt ein als Bayern-Trainer unvollendeter Pep Guardiola zurück. Dennoch werden die Bayern für ihren Kampfgeist gelobt - die internationalen Pressestimmen.

Der FC Bayern ist gegen Atlético Madrid aus der Champions League ausgeschieden. Nix wird's mit dem Finale in Mailand. Und wie immer gilt: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Dieses Mal macht sich Schalkes Stürmer Klaas-Jan Huntelaar über den verschossenen Elfmeter von Thomas Müller lustig.

Müller spielte, traf aber nicht. Nicht der einzige Unglückliche beim FCB. Die Einzelkritik.

Diego Simeone könnte ein Nachspiel drohen. Der Trainer von Atlético Madrid flippte im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Bayern mehrmals aus. Einen Teamkollegen schlägt er sogar.

So bitter war noch kaum ein Sieg für den FC Bayern. Das 2:1 gegen Atlético Madrid reicht nicht zum Einzug ins Champions-League-Finale. Guardiola lobt sein Team und den Verein, Rummenigge klagt über den Schiedsrichter und die Spieler über das traurige Aus.

Aus und vorbei! Der FC Bayern fliegt mal wieder im Halbfinale gegen eine spanische Mannschaft aus der Champions League. Karl-Heinz Rummenigge hat den Schuldigen für das Ausscheiden gegen Atlético Madrid schnell ausgemacht und attackiert den Schiedsrichter der Partie.

Der FC Bayern München hat das Endspiel der Champions League verpasst. Der deutsche Fußball-Serienmeister gewann am Dienstagabend zwar sein Halbfinal-Rückspiel daheim gegen Atlético Madrid mit 2:1 (1:0), schied aber wegen der Auswärtstorregelung aus.

So schätzt unser Redakteur Bayerns Chancen auf den Finaleinzug ein.

Für die Münchner steht am Dienstagabend das Finale auf dem Spiel. Gegen die Spanier muss ein deutlicher Sieg her. Wir lassen die Protagonisten gegeneinander antreten. Welches Team ist auf dem Papier stärker?

Für seine Kritiker ist Diego Simeone der unfairste Trainer der Welt. Für die Fans von Atlético Madrid ist er ein Held. Für den FC Bayern ist der Argentinier vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League eine Riesen-Herausforderung. Wie Simeone tickt, was er sich schon alles erlaubt hat und warum er so erfolgreich ist? Wir geben Antworten.

Der FC Bayern empfängt Atlético Madrid zum Rückspiel des Halbfinals der Champions League. Es ist die letzte Chance für Pep Guardiola, nicht als Unvollendeter in die Bayern-Annalen einzugehen. Doch schon vor dem Spiel muss sich der Trainer Kritik von alten Fußballkoryphäen anhören. Oliver Kahn beispielsweise findet, Guardiola sei zu ängstlich.

Die Champions League LIVE: Am Dienstag empfängt der FC Bayern im Halbfinal-Rückspiel der Königklasse Atlético Madrid. In unserem Ticker können Sie die Partie LIVE verfolgen.

Der FC Bayern muss gegen Atlético Madrid unter allen Umständen das dritte Halbfinal-Aus in Folge verhindern, Joker Pep Guardiola muss in der Champions League jetzt stechen. Andernfalls geht der Katalane tatsächlich als gescheiterter Trainer - so absurd das auch klingen mag.

Die Ausgangsposition für das Rückspiel zwischen Bayern München und Atletico Madrid ist schwierig. Gelingt den Madrilenen auch nur ein Tor, müsste Bayern gleich dreimal treffen. Und das gegen eine Mannschaft, die für eine sichere Verteidigung und ein starkes Konterspiel steht. Doch wir bleiben positiv. Schließlich tragen die Bayern das Sieger-Gen in sich. Hier fünf Gründe, warum der Finaleinzug gelingen wird. 

Kein Müller, kein Ribéry, dafür ein 0:1 gegen Atlético: Die Bayern könnten zum dritten Mal in Folge den Einzug ins Champions-League-Finale verpassen. Trainer Pep Guardiola steht wegen seiner Personalentscheidungen im Fokus - ein echter Vorwurf lässt sich daraus aber nicht ableiten. Doch was lief dann in Madrid falsch?

Der FC Bayern steht nach der 0:1-Niederlage bei Atlético Madrid im Halbfinal-Hinspiel der Champions League vor einer sehr schwierigen Aufgabe im Rückspiel am kommenden Dienstag. Das Finale in Mailand scheint in weite Ferne gerückt. Vor allem Pep Guardiolas Startaufstellung sorgt für Verwirrung und Unmut nach dem Spiel - die internationalen Pressestimmen.

Es war die Überraschung in der Startelf des FC Bayern: Pep Guardiola ließ Thomas Müller bei Atlético Madrid auf der Bank. Nach der 0:1-Niederlage erklärte der spanische Trainer seine Entscheidung, die ihm nicht nur bei den Fans viel Kritik eingebracht hatte.

Pep Guardiolas missglücktes Spiel mit Thomas Müller.

Arturo Vidal ackert wie ein Gaul, während viele seiner Mitspieler schwächeln. Am Mittwochabend verlor der FC Bayern im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Atlético Madrid mit 0:1 - eine ungünstige Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Dienstag. Wir haben für Sie die Spieler des FCB in der Einzelkritik.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Im Fall des FC Bayern übernimmt das Marco Reus. Der BVB-Spieler provozierte nach der Niederlage des FCB bei Atlético Madrid mit einem hämischen Tweet - und löschte ihn umgehend wieder.

Die besten Bilder des Halbfinal-Hinspiels der Champions League in Madrid.

Der Halbfinalfluch des FC Bayern München in der Champions League droht sich auch im Abschiedsjahr von Pep Guardiola fortzusetzen.

Obwohl Atlético Madrid ein äußerst unangenehmer Gegner ist, glaubt unser Redakteur trotzdem an einen Sieg für den FC Bayern im Vincente Calderon.

Nur kein dritter Halbfinal-K.o. - so lautet die Marschroute beim FC Bayern. Das Champions-League-Hinspiel bei Atlético Madrid soll der Auftakt in eine große Münchner Woche mit Finaleinzug und Meistertitel sein.

Bayerns Trainer hat seinen Spaß bei der Pressekonferenz.

Real nur 0:0 in Manchester

Simeone ist das Abbild Atléticos

Zinédine Zidane sollte ein ernstes Wort mit seinem Schneider reden: Beim Champions-League-Spiel zwischen Manchester City und Real Madrid ist dem Gäste-Trainer die Hose geplatzt - mal wieder.

Superstar Ronaldo hätte dem Spiel gut getan. Der 16-Tore-Mann von Real Madrid musste verletzt zuschauen und sah ein unspektakuläres Halbfinal-Hinspiel von der Bank aus. Mit dem 0:0 dürfte Madrid aber gute Chancen auf das Finale haben.