Die Auslosung des Viertelfinals der Champions League ist vorbei und der FC Bayern darf sich freuen, denn der deutsche Rekordmeister darf sich über ein verhältnismäßig leichtes Los freuen. Der VfL Wolfsburg hingegen erwischt einen harten Gegner. Die Zeremonie zum Nachlesen im Liveticker:

Die Viertelfinal-Partien der Champions League:

VfL Wolfsburg - Real Madrid

FC Bayern München - Benfica Lissabon

FC Barcelona - Atlético Madrid

Paris St. Germain - Manchester City

12:12 Uhr: Paris St. Germain spielt gegen Manchester City. Machbar für Zlatan Ibrahimovic würden wir sagen.

12:12 Uhr: Der FC Barcelona muss gegen Atlético Madrid ran. Ein spanisches Duell also. In Madrid wird schon mal Beton angerührt ....

FC Bayern - Benfica Lissabon

12:11 Uhr: Und als nächstes werden gleich die Bayern gezogen. Geeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeegen wen? Gegen Benfica Lissabon! Wenn das mal nicht Losglück ist!

VfL Wolfsburg - Real Madrid

12:10 Uhr: Der erste Name ist: VfL Wolfsburg! OHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH, ihr Gegner ist: Real Madrid!

12:09 Uhr: Gleich geht's los mit der richtigen Auslosung! Die Aufregung ist kaum mehr zu ertragen. Es könnte aber auch sein, dass wir einfach Hunger haben.

12:06 Uhr: Gianluca Zambrotta hat einen Bart. Und er versucht gar nicht erst, Englisch zu sprechen. Irgendwie auch ganz sympathisch. Obwohl er jede Frage "difficile" findet.

12:04 Uhr: Jetzta ista Marchetti aucha da. Waruma wirda so komischa schreiba, weil Marchetti einen sehr netten italienischen Akzent hat, wenn era Englisch sprichta.

12:02 Uhr: Wer komponiert eigentlich die Musik, die die UEFA immer in ihren Videos einsetzt? Wir stellen uns denjenigen als sehr getriebenen, hektischen Menschen vor.

12:01 Uhr: Pinto begrüßt uns recht herzlich in hervorragendem Englisch. Das sind wir so von der UEFA gar nicht gewohnt. Nett. Vor allem, dass er uns auch noch einmal daran erinnert, dass das Finale in Mailand stattfindet. Das hatten wir doch glatt vergessen zu erwähnen.

12:00 Uhr: Dass die UEFA diese Auslosungsgeschichten immer in der Mittagspausenzeit stattfinden lässt, ist auch ein bisschen perfide, oder? Naja, jetzt geht es jedenfalls los!

11:58 Uhr: Ob die Wolfsburger wohl arg aufgeregt sind? Bei Bayern ist das ja eher Business as usual ...

11:57 Uhr: Gemurmel im Nyon. Noch drei Minuten, bis es endlich los geht. Aber wir zählen jetzt nicht von 180 runter. Das ist viel zu anstrengend.

11:51 Uhr: Die Zeremonie wird von Pedro Pinto, dem Chefkommunikationsmuckel der UEFA, UEFA-Zeremonienmeister Giorgio Marchetti und Gianluca Zambrotta, Italiener, geleitet. Gianni Infantino hatte wohl was besseres vor. Vermutlich irgendwas mit der FIFA oder so ...

11:48 Uhr: Falls Sie noch nicht ihren ganzen Urlaub verplant haben: Die Hinspiele werden übrigens am 5. und 6. April ausgetragen. Die Rückspiele finden am 12. und 13. April statt.

11:45 Uhr: Gleich wird das Viertelfinale der Champions League ausgelost und die Bayern haben nichts besseres zu tun, als Verträge mit irgendwelchen Österreichern zu verlängern. Schmarrn, wir freuen uns natürlich sehr, dass David Alaba der Bundesliga und den Bayern erhalten bleibt!

11:41 Uhr: Bei möglichen Gegnern wie dem FC Barcelona, Real Madrid oder Paris St. Germain kann einem schon mal Angst und Bange werden. Bayerns Trainer Pep Guardiola ist dafür aber natürlich viel zu ausgebufft. "Wenn man das Halbfinale erreichen will, muss man bereit sein, jeden Gegner zu schlagen", sagt er - und wir zahlen für ihn zwei Euro ins Phrasenschwein.

11:37 Uhr: Das Auslosungsprozedere ist zwar jedes Mal ähnlich, wir erklären es aber natürlich immer wieder gerne, vor allem, weil es ab dem Viertelfinale so schön leicht geht:

Es gibt keine Beschränkungen. Das heißt: Jeder kann auf jeden treffen. Auch ein Bundesliga-Duell Wolfsburg gegen Bayern wäre damit möglich. Einzige Regel: Der zuerst gezogene Klub hat im Hinspiel Heimrecht.

11:30 Uhr: Herzlich willkommen zur Auslosung des Viertelfinals der Champions League! Wir würden an dieser Stelle gerne versprechen, dass dieser Liveticker ähnlich furios wie die Aufholjagd des FC Bayern gegen Juventus Turin werden wird, aber das ist uns dann doch zu krass.

Stattdessen werden wir uns schlicht und ergreifend auf all das konzentrieren, was Sie zu dieser Auslosung wissen müssen und selbstverständlich die Frage aller Fragen beantworten: Auf wen treffen die Bayern und der VfL Wolfsburg im Viertelfinale der Königsklasse?

Diese Teams stehen im Viertelfinale:

Atlético Madrid, FC Bayern München, FC Barcelona, Benfica Lissabon, Manchester City, Paris Saint-Germain, Real Madrid und der VfL Wolfsburg.

Bayerns wilder Ritt gegen Juventus könnte zum entscheidenden Signal im Kampf um die Champions-League-Krone werden. Die Bayern nehmen jede Menge Selbstvertrauen mit und die Gewissheit, dass sie in dieser Saison mit Widerständen offenbar besser umgehen können als in den Jahren davor.

Mehr zur Champions League finden Sie hier.