Der zweite Finalist des Endspiels der Champions League steht fest: Juventus Turin darf nach einem Unentschieden gegen Real Madrid nach Berlin fahren. Die "Alte Dame" geht noch lange nicht am Krückstock. Von den "Königlichen" bleibt nur noch ein Häufchen Elend zurück. Das sauspannende Spiel gibt's hier in der Tickernachlese.

Liveticker

Endstand: Real Madrid 1 - 1 Juventus Turin

Hinspielergebnis: 1:2

Zum Aktualisieren hier klicken.

22:39 Uhr: AUS! AUS! AUS! DAS SPIEL IST AUS! JUVENTUS TURIN STEHT IM FINALE DER CHAMPIONS LEAGUE!

92. Min: Juve macht das hier verdammt clever. Räume eng machen und auf Konter lauern. Und dann hält hinten auch noch Buffon fest, was festzuhalten ist. Es sieht nicht gut aus für Madrid.

90. Min: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. Vier Minuten, in denen Real alles in die Waagschale werfen wird. Gott, ist das sauspannend hier!

89. Min: Juve wechselt zum dritten Mal. Pogba geht vom Feld. Pereyra kommt für den Mittelfeldmann.

88. Min: Fast das 2:1 für Juventus! Casillas mit der ganz wichtigen Parade nach Pogbas Schuss.

87. Min: Nicht mehr viel Zeit für Real Madrid. Sollten die "Königlichen" in dieser Schlussphase treffen, gibt es Verlängerung. Doch das wird verdammt schwer. Denn Juve will den Ball jetzt nicht mehr hergeben.

84. Min: Wechsel bei Juventus Turin. Der Torschütze, Morata, geht vom Feld. Für ihn kommt Llorente. Taktisch bedeutet das rein gar nichts.

84. Min: Bale schießt und schießt und schießt und trifft einfach nicht. Aber der will. Er will so sehr.

81. Min: Lichtsteiner mit dem ersten Krampf des Tages. Herzlichen Glückwunsch.

79. Min: Wechsel bei Juventus Turin. Andrea Pirlo geht unter dem Applaus der Juve-Anhänger vom Platz. Ist immerhin knapp 10 Kilometer gelaufen. In seinem Alter nicht schlecht. Für ihn kommt Manndecker Barzagli.

74. Min: Interessant auch, dass Real Madrid noch keinen einzigen Treffer aus dem Spiel zustande gebracht hat. Bei 17 Torschüssen ist das schon bemerkenswert. Juventus Turin hingegen mit der Effektivität eines Mähdreschers. Ein paar Grashalme dürfen stehen bleiben, aber die interessieren nachher eh keinen, solange die Wiese ansonsten platt gemacht wurde. Was ich mit dieser verwirrenden Metapher meine: Juve braucht für das Tor nur fünf Torschüsse.

72. Min: Ronaldo startet mal wieder durch. Scheint sich endlich vom Ausgleich erholt zu haben. Schöne Flanke auf Bale, der jedoch über den Kasten köpft.

70. Min: Das Spiel ist komplett auf den Kopf gestellt. Juventus drückt jetzt und kommt immer wieder gefährlich vor das Tor. Noch hält Casillas, was auf seinen Kasten geht - aber wie lange noch?

67. Min: Karim Benzema muss vom Platz. Nach seiner Knieverletzung reicht es noch nicht für 90 Minuten. Für ihn kommt das "Erbschen", Chicharito. Oder wie er mit bürgerlichem Namen heißt: Javier Hernández.

64. Min: Hier mal eine Experteneinschätzung, der ich uneingeschränkt zustimmen kann.

61. Min: Innerhalb weniger Sekunden ist das Spiel deutlich aggressiver geworden. Hier ein Ellenbogen, da ein Knufferer und Schiedsrichter Eriksson so: Warum tu ich mir den Quatsch eigentlich an?

Juventus trifft zum Ausgleich!

58. Min: TOOOOOOOR für Juventus Turin! Da ist der Ausgleich! Morata mit dem Aufsetzer, keine Chance für Casillas. Jetzt wird's lustig!! Damit stünde Juventus im Finale von Berlin

53. Min: Nur damit nochmal klar wird, weshalb ich mich so über einen Torschuss von Juventus wundere: Bisher hat Real 14-mal aufs Tor geschossen. Juve dreimal.

51. Min: Eine Chance. Ausrufezeichen. Für Juventus. Ausrufezeichen. Wenn man nicht vor das Tor kommt, muss eben ein Distanzschuss her, denkt sich Marchisio und haut einfach mal drauf. Allerdings knapp vorbei.

50. Min: Pogba, die große Mittelfeldhoffnung der Turiner, zeigt heute ein schwaches Spiel. Kaum ein Pass kommt an. Aber gut, der war auch wirklich lange verletzt. Das kann also schon mal passieren.

46. Min: Herr Ronaldo hat eine hübsche Schleife gebunden und jetzt kann es weiter gehen.

21:48 Uhr: Juve ist da. Madrid lässt sich noch bitten, weil sich Ronaldo noch neue Schuhe anziehen muss. Kleine Machtspielchen machen so ein Spiel ja erst richtig interessant.

Halbzeit bei Real gegen Juventus

21:33 Uhr: So. Halbzeit. Das Halbzeitfazit habe ich ohnehin bereits gezogen. Real ist die bessere Mannschaft auf dem Platz und führt verdient mit 1:0. Allerdings lassen die "Königlichen" ein Fitzelchen zu viele Chance liegen, als dass sich die Spanier des Finaleinzugs schon sicher sein sollten. Juventus Turin spielt leider nur teilweise mit. Vor allem das Timing der Pässe in die Spitze passt noch nicht. Aber das wird Trainer Allegri seinen Spielern schon noch erklären.

43. Min: Real im Vergleich zum Hinspiel deutlich verbessert. Juventus deutlich verschlechtert. Vor allem die Abwehr der Italiener lässt mehr zu als es der italienische Fußball eigentlich erlaubt. Trotzdem ist das Ding hier noch lang nicht durch, um es mal im ZDF-Sprech zu formulieren. Ein Tor für Juve und alles wäre anders ...

41. Min: Zuckerpass von 100-Millionen-Euro-Mann Gareth Bale auf den 90-Millionen-Euro-Mann Cristiano Ronaldo. Und was kommt dabei raus? Außennetz. Vielleicht schießt Geld doch keine Tore ....

34. Min: Pirlo, bei aller Coolness, ist doch etwas alt geworden. Da flutschen nicht mal mehr die Freistöße so, wie das einst der Fall war. Damals. Sie wissen schon. Als alles noch besser war.

29. Min: Das sieht man auch nicht oft: Ronaldo legt aus guter Schussposition im Sechzehnmeterraum auf einen Mitspieler ab. Und jetzt weiß ich auch, warum man das nicht oft sieht: Es geht nämlich großartig in die Hose. Auf den Punkt ist jedoch Ronaldos leidender Blick nach der verpatzten Aktion. Einen solchen Flunsch kann wirklich nur der Portugiese ziehen. Mimimimimimi...

25. Min: Gareth Bale und Evra rauschen mit den Köpfen zusammen und liegen nun auf dem Boden. Beide müssen draußen behandelt werden, sind aber schon wieder auf den Beinen.

Real Madrid geht in Führung

23. Min: TOOOOOOOOOOOOR für Real Madrid! Ronaldo, der Gefoulte, tritt selbst an und trifft absolut sicher. Buffon springt in die Ecke, Ronaldo zieht auf die Mitte. Damit zieht CR7 wieder mit Lionel Messi in der Torschützenliste gleich. Das ist aber irgendwie auch nur für ihn wichtig.

22. Min: Elfmeter für Real Madrid! Ronaldo wird im Strafraum gefoult.

19. Min: Madrid hat sich jetzt in den Juve-Hälfte festgezeckt (schönest Wort, oder?). Benezma kommt über außen, will auf Ronaldo ablegen, der in der Mitte lauert. Doch CR7 hat sich für den Franzosen ein bisschen zu gut versteckt.

18. Min: Isco dribbelt und dribbelt und dribbelt und dribbelt und dann lupft er. Und lupft drüber.

13. Min: Jetzt Juventus mal mit der Chance. Vidal zieht aus ca. 16 Metern ab, Casillas mach lang und ein bisschen länger und lenkt den Ball vorbei.

11. Min: Der Freistoß bringt nichts ein, weil Vidal sein hübsches Köpfchen in die Flugbahn lenkt.

10. Min: Bonucci senst Ronaldo völlig spaßbefreit von den Beinen. Eriksson pfeift Freistoß und Ronaldo macht die Beine breit. Wie ein Cowboy. Nicht wie ein Callgirl.

Benezema mit Großchance

6. Min: Oh Gott, wenn die hier so weitermachen, ticker ich mir eine Sehnenscheidenentzündung. Benzema mit der nächsten Chance für Real. Zieht unbedrängt im Strafraum ab, trifft den Ball aber nicht richtig und der landet im Madrider Abendhimmel.

5. Min: Juventus Turin hat heute ganz deutlich keinen Bock sich abschießen zu lassen. Spielen auch brav nach vorne. Doch noch sind die letzten Pässe auf Tevez und auch auf Pogba nicht richtig getimt.

1. Min: Und hier noch nachgeliefert die Bilder der sehr schönen Choreographie.

Und während ich mich mit diesen Nebensächlichkeiten beschäftige, marschiert Marcelo durch die Juve-Abwehr wie durch Zuckerwatte und flankt auf Bales Kopf. Doch der köpft knapp drüber. Erste Chance für Real.

Anpfiff bei Real Madrid gegen Juventus

1. Min: Und los geht's! Die Haare sitzen, Real Madrid stößt an.

20:42 Uhr: Hatte ich gerade gesagt, es gibt keine Choreographie? Hüstel. Es gibt doch eine. Hübsche Zeichnungen und einen dezenten Hinweis darauf, dass Real Madrid den CL-Titel schon zehnmal gewonnen hat. Bild wird sofort nachgeliefert.

20:40 Uhr: Eine Fan-Choreographie wie gestern in der Allianz Arena gibt es heute nicht (wie sollte man das auch toppen?), dafür singen die spanischen Fans sehr schön. Die Spieler im Spielergang kucken auch schon ganz ergriffen. Oder konzentriert. Die zwei verwechsle ich immer.

20:37 Uhr: Das Estadio Bernabeu ist selbstverständlich ausverkauft. 80.354 Zuschauer dürfen sich dieses Knaller-Duell also live anschauen. Ich bin nur ein kleines bisschen neidisch.

20:28 Uhr: Das Spiel wird von Schiedsrichter Jonas Eriksson geleitet. Dabei könnte der Schwede eigentlich daheim schön die Beine hochlegen. Eriksson ist nämlich seit dem Verkauf seiner Sportrechteagentur Multimillionär - oder wie ihn die "Welt" nennt "die reichste Pfeife der Welt".

20:25 Uhr: Erik Meijer erklärt gerade bei Sky, weshalb Ronaldo im Hinspiel bei Juventus Turin nicht ganz so schlagkräftig war, wie unsereins das von ihm gewohnt ist. Eigentlich ist es nämlich ganz einfach: CR7 hat sich zu oft auf links rumgetrieben, anstatt brav über die Mitte zu kommen. Ein Problem, mit dem einige Parteien in Deutschland auch gut bekannt sind.

20:10 Uhr: Toni Kroos gibt mit der ganzen Bedachtheit eines Weltmeisters die Marschroute für Real vor: "Wir müssen Geduld haben. Ein 1:0 würde reichen". Klingt langweilig. Ich lehne mich da mal etwas weiter aus dem Fenster und sage: Real gewinnt das Ding klar mit 3:0. Zwei Tore Ronaldo, eines James. Und sollte dieser Tipp nicht stimmen, trinke ich einen ganzen Schluck Jever Fun.

19:57 Uhr: Wichtigster Mann auf der Seite von Real Madrid natürlich Cristiano Ronaldo. Der Mann, der mehr Muskeln hat als Thomas Müller, schöner ist als Lionel Messi und bessere Freistöße schießt als Andi Möller. Aber mal ernsthaft. Der Mann ist schon krass: 76 Champions-League-Treffer (in der Rangliste ein Tor hinter Messi), neun Treffer in der laufenden Saison (ein Tor hinter Messi) und seine eigenen Statue auf Madeira.

19:47 Uhr: Warum Andrea Pirlo so cool ist? Darum. Oder könnten Sie ein T-Shirt tragen, auf dem z.B. steht "No Heinz no party" und trotzdem noch lässig wirken?

Die Aufstellungen von Real Madrid und Juventus Turin

19:44 Uhr: Juventus Turin hat sich noch ein bisschen bitten lassen. Doch nach einer kurzen Phase des Verhandelns war auch die "Alte Dame" bereit, ihre Aufstellung zu verraten. Wichtigste Spieler der Italiener heute Abend: Pogba, Vidal, Tevez und natürlich Mister "to cool for school" Andrea Pirlo.

19:28 Uhr: Und da ist die Aufstellung von Real Madrid! Allein bei den Namen James, Bale, Isco und Kroos läuft mir ja schon der wohlige Schauer der Fußballfest-Vorfreude über den Rücken.

19:12 Uhr: Mal eine Frage am Rande, die mich schon länger beschäftigt: Wie finden Sie eigentlich die Frisur von Juves Arturo Vidal? Ich finde sie ja überaus fragwürdig, aber vielleicht bin ich einfach auch altmodisch.

Bildergalerie starten

Fußballer mit seltsamen Frisuren

So haarsträubend geht es auf den Köpfen so mancher Fußballer zu.

19:00 Uhr: Wussten Sie schon: Real Madrid hat in 51 aufeinanderfolgenden Spielen daheim getroffen - und im Durchschnitt mehr als drei Tore erzielt. Krasse Statistik, oder?

Bei Juve weiß man, dass man angesichts solcher Statistiken gar nicht auf die eigene Torquote verweisen braucht. Stattdessen erinnert die "Alte Dame" lieber an ihren letzten Triumph in Madrid. 2008 war das. So sind sie eben, die alten Damen. Immer die ollen Kamellen ausgraben.

Klopp bei Real Madrid im Gespräch?

18:26 Uhr: Hach, ich liebe ja Gerüchte. Bei "bild.de" findet man gerade ein richtig gutes. Dort wird nämlich spekuliert, dass Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti kurz vor dem Rauswurf steht - vor allem, falls das Spiel gegen Juve heute verloren geht. Denn immerhin haben die "Königlichen" die spanische Meisterschaft so gut wie sicher verspielt und im Pokal sind sie auch schon ausgeschieden. Welch' Schmach! Und wer wird natürlich als möglicher Ancelotti-Nachfolger gehandelt? Richtig, Jürgen Klopp. Für so ziemlich alle Vereine wohl die heißeste Trainerversuchung seit es Schokolade gibt. Ganz abwegig ist das Gerücht nicht. Klopp war bereits in der Vergangenheit immer wieder mit Real in Verbindung gebracht worden. Und irgendwie fände ich es persönlich ja sehr interessant zu sehen, wie Kloppo mit einem Superstar wie Cristiano Ronaldo umgehen würde.

Real will die Titelverteidigung

Madrid-Coach Carlo Ancelotti will Geschichte schreiben. © SPIEGEL ONLINE

18:00 Uhr: Natürlich findet so ein Champions-League-Halbfinalspiel nicht ohne deutsche Beteiligung statt. Weltmeister Toni Kroos hatte zwar nach dem Heimspiel von Real Madrid am Wochenende gegen den FC Valencia dezent gekränkelt, ist aber wohl fit für die Partie gegen Juventus. Wäre ja auch noch schöner. Ich brauch doch jemandem, dem ich die Daumen drücken kann ...

15:00 Uhr: Einen wunderschönen Nachmittag, liebe Fußballfreunde und -freundinnen. Haben Sie das Ausscheiden des FC Bayern München gegen den FC Barcelona schon verkraftet? Ja? Hervorragend. Denn heute Abend gibt es das nächste Kracherspiel: Real Madrid empfängt Juventus Turin im Kampf um das Champions-League-Finale und die schönste Frisur. Und ich darf den ganzen Spaß ab 18:00 Uhr im Liveticker für Sie begleiten. Wat freu ick mir!

Ein paar Minuten Hoffnung

Bayern-Fans trösten sich mit guter Leistung gegen Barcelona. © SPIEGEL ONLINE