Frankfurt/Main (dpa) - Jan Simunek ist nach seinem Feldverweis im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Bayern München (0:3) für zwei Pokalspiele gesperrt worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte die Strafe wegen eines unsportlichen Verhaltens.

Simunek war am Mittwochabend in der 43. Minute nach einem Strafraum-Foul an Arjen Robben von Schiedsrichter Bastian Dankert aus Rostock des Feldes verwiesen worden. Eine noch nicht verbüßte Sperre endet in jedem Fall mit dem Ablauf der Spielzeit 2017/2018, teilte der DFB mit. Das Urteil ist rechtskräftig.
© dpa