Mönchengladbach (dpa) - Zum Abschluss des siebten Spieltags in der Fußball-Bundesliga kommt es zum Duell der Unbesiegten. Borussia Mönchengladbach (12 Punkte) empfängt am Sonntag den FSV Mainz 05 (10 Punkte).

Dabei können die Gäste vermutlich auf ihren fünffachen Torschützen Shinji Okazaki zurückgreifen. Eine Wadenverletzung hat der Japaner auskuriert. "Bei ihm heißt es: entweder 100 Prozent oder nichts. Ich glaube, er ist bereit für Sonntag", sagte FSV-Coach Kasper Hjulmand.

Dafür steht Jonas Hofmann bei den Mainzern auf der Kippe. Die Leihgabe von Borussia Dortmund konnte wegen eines grippalen Infekts in dieser Woche noch nicht trainieren. Nichtsdestotrotz erwartet Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre "ein kompliziertes Spiel".

"Die Mainzer sind brandgefährlich", sagte der Schweizer, der noch am Donnerstag mit seinem Team in der Europa League im Einsatz war. "Es geht sehr schnell bis zum nächsten Spiel. Abzuschalten ist schwer", meinte Favre nach dem 1:1 beim FC Zürich.

In Zürich hatte Favre ordentlich rotiert und Stammkräfte geschont. Am Sonntag werden wohl die zuletzt angeschlagenen und nicht eingesetzten Profis Raffael, Christoph Kramer und Fabian Johnson zurückkehren. Max Kruse wird wohl auch trotz eines Pferdekusses spielen.© dpa