Athen (dpa) - In der griechischen Hauptstadt Athen ist es in der Nacht zum Donnerstag zu Zusammenstößen zwischen Fußball-Fans von Olympiakos Piräus und des belgischen Vereins RSC Anderlecht gekommen.

Wie griechische Medien übereinstimmend berichteten, hätten sich Fans der beiden Teams am Vorabend des Europa-League-Rückspiels League im Athener Amüsierviertel Gazi getroffen. Sie bewarfen sich mit Stühlen, Feuerlöschern, angezündeten Feuerwerkskörpern und Flaschen. Zudem seien Schäden in zahlreichen Bars der Region angerichtet worden. Die Ausschreitungen endeten als die Bereitschaftspolizei eingriff.

Nach Aussage der Polizei mussten vier belgische Fans wegen geringfügiger Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. 35 Personen nahmen die Beamten zunächst in Gewahrsam. Sechs von ihnen wurden wegen Störung des öffentlichen Friedens verhaftet.© dpa