Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga auf Kurs. Die Pfälzer setzten sich mit 1:0 (1:0) gegen den FSV Frankfurt durch und bleiben nach fünf Spieltagen weiter ohne Niederlage.

Mit dem dritten Heimsieg verbesserte sich der FCK vorerst auf den zweiten Tabellenplatz. Vor 27 275 Zuschauern erzielte Abwehrspieler Willi Orban in der 37. Minute den Siegtreffer für Kaiserslautern. Die Hessen boten bei Dauerregen eine biedere Partie und versagten auf ganzer Linie im Offensivspiel.

Die Pfälzer übernahmen von Beginn an das Kommando. Die Frankfurter standen tief und ließen den FCK gewähren. Der FCK erspielte sich eine Reihe passabler Chancen. Die beste vergab der Ex-Frankfurter Marcel Gaus frei vor FSV-Torhüter Patric Klandt (30.), der sein 200. Zweitligaspiel absolvierte. Besser machte es Orban, der das Spielgerät nach einem Pfostenfreistoß von Kemer Demirbay über die Linie drückte. Der FSV agierte nach dem Wechsel aggressiver. Demirbay hätte die Partie bei seinem FCK-Debüt allein entscheiden können. Zweimal (64., 71.) scheiterte er an Klandt.© dpa