Franck Ribéry hat gute Laune. Das ist nach der Rückkehr nach mehrmonatiger Pause völlig klar. Bayern-Teamkollege David Alaba postet jetzt einen erneuten Beweis, dass der Franzose ein echter Witzbold ist: Nur einer muss darunter leiden: Teamarzt Dr. Volker Braun.

Zweieinhalb Monate stand Franck Ribéry nicht mehr auf dem Platz. Beim Spiel gegen Darmstadt feierte er sein Comeback - und veräppelte anschließend gleich mal den Teamarzt.

In einem Facebook-Video des Bayern-Spielers David Alaba ist der Franzose zu sehen, wie er Dr. Volker Braun erschreckt.

Braun spaziert darin nichtsahnend in den Massageraum der Mannschaft, nur um dann von einem laut schreienden Franck Ribéry überrascht zu werden, der hinter einem Vorhang hervorspringt.

Doch kein Problem: Sonderlich erschrocken scheint der Arzt nicht zu reagieren - vielleicht ist er das von dem Franzosen gewohnt. (abi)