Frankfurt/Main (dpa) - Der FSV Frankfurt muss im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf den ersten Heimsieg der Saison warten. Die Hessen kamen im Kellerduell mit dem FC Erzgebirge Aue nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und bleiben auf Platz 13.

Das Tor für die von Benno Möhlmann trainierten Frankfurter erzielte Joan Oumari in der 23. Minute. Stipe Vucur glich für die punktgleichen Sachsen in der 70. Minute aus.

Die Frankfurter hatten die Gäste in der ersten Halbzeit vor 4056 Zuschauern klar im Griff. Marc Andre Kruska (34.) und Tom Beugelsdijk (45.) vergaben weitere Torchancen. Aue steigerte sich in der zweiten Hälfte deutlich und erzielte mit einer Kopie des Frankfurter Treffers den verdienten Ausgleich. Anschließend konzentrierte sich die Mannschaft von Trainer Tommy Stipic auf den Punktgewinn, der in der Nachspielzeit noch einmal in Gefahr geriet. Erst verpasste André Schembri den Ball nach einem Schuss von Edmond Kapllani am langen Pfosten, dann scheiterte Vincenco Grifo mit einem Aufsetzer an Aue-Keeper Martin Männel.© dpa