Rom (dpa) - Nach dem gescheiterten Wechsel zu Inter Mailand muss Parmas Rechtsaußen Jonathan Biabiany eine Pause einlegen.

Bei dem 26-Jährigen hätten Ärzte eine Herzrhythmusstörung entdeckt, sagte Parma- Manager Pietro Leonardi, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Der Franzose, der auch mit dem FC Schalke in Verbindung gebracht worden war, werde erst zurückkehren, wenn er wieder völlig gesund sei.

Der Manager dementierte einen Zusammenhang zwischen dem Zeitpunkt der Ankündigung und dem geplanten Weggang Biabianys zu Inter Mailand. Der Spieler habe erst danach von seinem Gesundheitszustand erfahren. Biabiany, der in der vergangenen Spielzeit in 36 Spielen 13 Tore schoss, hat in Parma noch einen Vertrag bis 2018. Er ist nicht der einzige Ausfall beim Erstligisten. Wegen eines Rückenleidens muss Verteidiger Mattia Cassani operiert werden und wird danach zwischen zwei und vier Monaten ausfallen.© dpa