Aalen (dpa) - Der VfR Aalen bleibt nach der dritten Niederlage nacheinander Tabellenletzter in der 2. Fußball-Bundesliga. Im Kellerduell mit dem FSV Frankfurt unterlag die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck 0:1 (0:0).

In einer Partie auf insgesamt schwachem Niveau überraschten die Frankfurter nach 72 Minuten mit einer feinen Freistoß-Variante, die Odise Roshi zum Tor des Tages abschloss. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Aalens Rechtsverteidiger Phil Ofosu-Ayeh nur wenige Minuten danach. Sein Einsatz war wegen Rückenproblemen lange fraglich gewesen.

Dank des Dreiers auf der Ostalb wahren die Frankfurter mit nun 15 Punkten den Vorsprung auf die Abstiegsränge. Der Ausfall des gelbgesperrten Abwehrspielers Tom Beugelsdijk fiel nicht sehr ins Gewicht. Auf der Gegenseite bekam Daniel Bernhardt etwas überraschend den Vorzug vor Jasmin Fejzic im Tor des VfR, der weiterhin nur zehn Zähler auf dem Konto hat.© dpa