Den Spielern des SC Paderborn wird als Belohnung für den Klassenerhalt niemand Geringeres als Schlagerkönigin Helene Fischer versprochen.

Eine kleine Motivationshilfe könnte dem SC Paderborn gerade nicht schaden: Mit Platz 15 in der Tabelle kämpft das Team um Trainer André Breitenreiter um den Verbleib in der Bundesliga. Doch wenn sie den Klassenerhalt schaffen, winkt den Paderbornern eine ganz besondere Prämie: "Wenn wir drinbleiben, versuchen wir, Helene Fischer zu bekommen", sagt Manager Michael Born "Bild.de". Auch Breitenreiter fände es demnach "sensationell", wenn es mit einem Auftritt des Schlagerstars klappen würde.

Wiederholung einer Komödie lockt mehr Zuschauer als singende Fischer.

Fußball und Helene: Diese Kombination hat schon bei der WM-Feier 2014 überzeugt. Was den Paderbornern jetzt noch fehlt - neben dem Klassenerhalt versteht sich - ist ein großzügiger Sponsor. Denn laut "Bild.de" kann der Club die Kosten von geschätzten 300.000 Euro für einen Helene-Auftritt samt Band gar nicht selbst stemmen.

Die Spieler jedenfalls dürften sich über die versprochene Belohnung freuen, immerhin soll Helene auch in der Mannschaft sehr beliebt sein. Und bis dahin ist sicherlich auch Helenes Auftritt im Oktober 2014 mit einem Borussia-Dortmund-Schal Geschichte. Für den wurde sie im Übrigen mächtig ausgebuht, mutmaßlich von Bayern-Fans.

Wie gut die Paderborn'sche Motivationshilfe fruchtet, wird sich am kommenden Wochenende beim Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach zeigen. (kab)