Hamburg (dpa) - Dennis Diekmeier vom Hamburger SV droht eine Spielpause. Die Oberschenkelverletzung, die der Rechtsverteidiger im Bundesligaspiel gegen 1899 Hoffenheim (1:1) erlitten hat, erwies sich bei einer MRT-Untersuchung als Muskelquetschung.

Diekmeiers Einsatz am Samstag bei Hertha BSC ist fraglich. "Es wird sehr eng", sagte der 25 Jahre alte Abwehrspieler. Sollte er ausfallen, dürfte für ihn erneut Ashton Götz aus der U 23 des Regionalliga-Spitzenreiters HSV II zum Einsatz kommen. Der 21-Jährige war bereits gegen Hoffenheim für Diekmeier eingewechselt worden und hatte seine Sache in den verbleibenden 60 Minuten "sehr ordentlich" gemacht, wie HSV-Trainer Josef Zinnbauer befand.

Unterdessen arbeitet Maximilian Beister weiter auf sein Comeback hin. Nach einem im Januar erlittenen Kreuzbandriss hatte der 24-Jährige sein Rehabilitationsprogramm zuletzt in Düsseldorf absolviert. Nun ist der Offensivspieler zurückgekehrt, um die Reha in der Hansestadt fortzusetzen, teilte der HSV auf seiner Homepage mit.© dpa