Stockholm (dpa) - Schwedens Kapitän Zlatan Ibrahimovic wird über seinen Einsatz im Qualifikationsspiel gegen Russland für die Fußball-EM erst am Donnerstag entscheiden.

"Solange ich die Verletzung nicht verschlimmere und mit den Schmerzen spielen kann, ist es okay", sagte er, nachdem er ein leichtes Training in Schweden absolviert hatte. "Wenn ein Risiko besteht, dass es sich verschlechtert, werde ich nicht spielen. Definitiv nicht. Die Saison hat erst begonnen", sagte der 33 Jahre alte Stürmer, der seit einigen Wochen an einer hartnäckigen Fersenverletzung laboriert.

Er werde die Chancen für seinen Einsatz am Donnerstag gegen den Gruppenfavoriten Russland mit Nationalcoach Erik Hamren und den Mannschaftsärzten besprechen. Russland hatte in seinem ersten Qualifikationsspiel Liechtenstein mit 4:0 besiegt. Beim 1:1 der Schweden gegen Österreich Anfang September war "Ibra" noch zum Einsatz gekommen. Danach verpasste er wegen der Verletzung einige Ligaspiele des französischen Meisters Paris St. Germain sowie Champions-League-Partie gegen seinen ehemaligen Club FC Barcelona.© dpa