Arsenal London mit Mesut Özil und Per Mertesacker ist neuer Spitzenreiter der englischen Premier League. Arsenal profitierte am Dienstag von einem 0:0 im Spitzenspiel zwischen Leicester City und Manchester City.

Weder der bisherige Tabellenführer Leicester noch ManCity konnten zahlreiche gute Chancen nutzen. Die Überraschungsmannschaft aus Leicester bot dem Starensemble um den Ex-Wolfsburger Kevin de Bruyne zuhause gut Paroli. Daran Anteil hatte auch der ehemalige deutsche Nationalspieler Robert Huth in der Leicester-Abwehr.

Arsenal hatte tags zuvor den AFC Bournemouth mit 2:0 (1:0) besiegt. Mit 39 Punkten stehen die Nord-Londoner nun oben. Auch Leicester hat 39 Punkte, aber die schlechtere Torbilanz. Auf Platz drei rangiert ManCity mit 36 Punkten.© dpa

Bildergalerie starten

Die Flops im Sport im Jahr 2015

Das waren die größten Flops des Sportjahres 2015.