Valencia (dpa) - Wilfrid Kaptoum hat dem FC Barcelona zu einem Vereinsrekord verholfen.

Das 19 Jahre alte Fußballtalent aus Kamerun sorgte mit seinem Treffer zum 1:1-Ausgleich der Katalanen im Halbfinalrückspiel des spanischen Pokals beim FC Valencia dafür, dass Barça im 29. Pflichtspiel in Serie ungeschlagen blieb. Kaptoum war in der 82. Minute eingewechselt worden, nur zwei Minuten später egalisierte er die 1:0-Führung der Valencianer. "Ich bin überglücklich", freute sich der Mittelfeldspieler. Das Barça-Team überbot damit die bisherige Bestmarke von 28 Spielen ohne Niederlage, die die Katalanen im Jahr 2011 mit dem damaligen Trainer Pep Guardiola aufgestellt hatten. Kaptoum kickt normalerweise für die B-Mannschaft des FC Barcelona in der 3. Liga. Dort erinnert seine Spielweise die Teamkameraden an den früheren Weltstar Zinédine Zidane, was dem Kameruner den Spitznamen "Zizou" einbrachte.

"Eigentlich wollte ich nur die Minuten nutzen, die Trainer Luis Enrique mir in der ersten Mannschaft vergönnt hatte", berichtete Kaptoum. "Das mit dem Rekord erfuhr ich erst nach dem Spiel." Barça hatte sich den Einzug ins Finale bereits mit dem 7:0-Sieg in Hinspiel praktisch gesichert. Im Rückspiel verzichtete der Barça-Coach auf die Stars Lionel Messi, Neymar, Luis Suárez und Andrés Iniesta.© dpa