Schrecklicher Vorfall im argentinischen Cordoba: Ein Fußballer erschießt den Schiedsrichter einer Amateur-Partie. Der Grund für den Gewaltausbruch könnte nicht trivialer sein.

Bei einem Fußballspiel in Cordoba in Argentinien hat sich offenbar ein grausamer Vorfall ereignet. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Nachdem ein Spieler wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte, kam er kurz darauf mit einer geladenen Waffe zurück auf das Spielfeld und schoss dreimal auf Schiedsrichter Cesar Flores.

Er traf den Referee dabei tödlich am Kopf, am Nacken und der Brust. Nach seiner Tat floh der Spieler, die Polizei sucht nach ihm.

Bei der Tat wurde auch ein Spieler verletzt. Er schwebt allerdings nicht in Lebensgefahr.

Warum schießen die Elfmeterschützen den Ball eigentlich immer direkt auf das Tor? Weltfußballer Lionel Messi hat gezeigt, dass es auch anders geht. Jedoch sind nicht alle Spielereien am Elfmeterpunkt erlaubt.