Miroslav Klose, Francesco Totti oder Claudio Pizarro: Sie alle zeigen auch im fortgeschrittenen Profi-Alter noch Topleistungen in ihren Vereinen. Wir haben eine kleine Auswahl von noch aktiven Fußball-Senioren zusammengestellt.

Francesco Totti ist mit seinen 39 Jahren der älteste Spieler der italienischen Serie A. Seit seinem Karrierebeginn 1993 spielt der offensive Mittelfeldspieler für den AS Rom. Zuletzt sorgte die Identifikationsfigur der Roma für negative Schlagzeilen. Totti kritisierte den Verein öffentlich. Mit seinen fußballerischen Qualitäten lässt Totti die Fans der Römer aber immer noch jubeln.
Auch John Terry ist im Klub der Mittdreißiger vertreten. Der Kapitän des FC Chelsea kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken und ist auch mit 35 Jahren noch ein wichtiger Spieler der Blues. Nach der laufenden Saison wird Terry seine Karriere aber beenden.
Peter Crouch stand seit seinem Karrierebeginn 1998 bei gefühlt fast jedem Profiklub Englands unter Vertrag. Der 2.01 Meter lange Stürmer hat mit 35 Jahren den Höhepunkt seiner Laufbahn bereits hinter sich. Bei seinem aktuellen Verein Stoke City kommt Crouch nur noch selten zum Zug.
Theofanis Gekas bereiste während seiner Karriere schon sehr viele Länder Europas. Der Stürmer spielte in Griechenland, Deutschland, der Türkei, in Spanien und seit 2016 in der Schweiz beim FC Sion. Doch egal bei welchem Verein Gekas unter Vertrag stand: Seine Trefferquoten sind beeindruckend. Auch mit 35 trifft er noch regelmäßig.
Claudio Pizarro ist der älteste aktive Spieler in der Bundesliga. Von seinen 37 Jahren ist angesichts seiner Leistungen nichts zu sehen. Im Spiel gegen Hannover 96 netzte der Peruaner bereits zum 100. Mal im Trikot der Bremer ein. Der Vertrag des erfolgreichsten ausländischen Torschützen der Ligageschichte läuft am Ende der Saison aus.
Ricardo Carvalho zeigt, dass man auch mit 37 Jahren noch auf hohem Niveau Fußball spielen kann. Der Innenverteidiger des AS Monaco läuft regelmäßig in der französischen Liga auf. Sein Vertrag beiden Monegassen läuft noch bis Juni 2016.
Hätten Sie den Mann noch erkannt? Zé Roberto ist mittlerweile 41 Jahre alt. Der Ex-Bayern-Star steht seit 2015 bei Palmeiras Sao Paulo unter Vertrag und präsentiert sich auch im Fußballer-Rentenalter noch topfit. In einem Interview erklärte er, dass er sich sogar die Bundesliga noch zutrauen würde.
Esteban Cambiasso wagte mit 35 Jahren nochmal den Schritt in eine fremde Liga. 2015 wechselte der Argentinier von Leicester City zu Olympiakos Piräus. Dort kam Cambiasso bislang aber nur vier Mal zum Einsatz. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2017.
Auch dieser Mann spielte einst in der Bundesliga: Luca Toni ist mittlerweile 38 Jahre alt. Seit 2013 spielt der frühere Stürmer des FC Bayern bei Hellas Verona. Seine Trefferquote ist beeindruckend. Nach dieser Saison wird Toni seine Fußballschuhe aber an den Nagel hängen.
Steffen Hofmann begann seine Karriere beim FC Bayern. Doch der heute 35-Jährige konnte sich beim Rekordmeister nicht durchsetzen. Seit 2002 spielt er mit einer kurzen Unterbrechung bei SK Rapid Wien in Österreich. Für die Fans ist Hofmann der "Fußballgott".
Gianluigi Buffon hat mit seinen 38 Jahren schon alles erlebt im Fußballzirkus. Seit 2001 spielt der Torwart für Juventus Turin. Seinen größten Erfolg hatte er 2006 mit der Nationalmannschaft, als er in Deutschland Weltmeister wurde. Trotz seines Alters zählt Buffon noch immer zu den besten Torhütern der Welt.
Júlio César gehört mit seinen 36 Jahren ebenfalls schon zu den Fußball-Methusalems. Der Keeper von Benfica Lissabon ist mehrfacher Meister und Pokalsieger. 2010 gewann er mit Inter Mailand die Champions League. Sein Vertrag bei den Portugiesen läuft noch bis zum Sommer.