Jürgen Klopp scheint das englische Bier nicht zu schmecken. Der Liverpool-Trainer steuert dem Ganzen ab sofort entgegen. Ab April ist er in einer neuen Werbekampagne das neue Gesicht der Marke "Warsteiner".

Jürgen Klopp kann mit den ersten Monaten beim FC Liverpool zufrieden sein. Doch das gute deutsche Bier scheint dem ehemaligen Trainer von ehemaligen Trainer von Borussia Dortmund zu fehlen.

Arsenals Coach bewahrt Liverpool-Trainer während Spiel vor Strafe.

Um deutsches Kulturgut auf die Insel zu bringen, wirbt Klopp ab April für die Biermarke "Warsteiner". Jürgen Klopp selbst sieht sich ein Stück weit als Botschafter.

"Meine Großeltern hatten eine kleine Brauerei und ich weiß den Genuss eines guten Bieres zu schätzen", zitiert ihn die "Sport Bild". "Letztendlich bin ich als deutscher Fußball-Trainer auch ein Stück weit Botschafter unseres Volkssports, genauso wie ein Warsteiner Bier weltweit als Botschafter bester deutscher Biertradition verstanden wird."