Madrid (dpa) - Fußball-Weltmeister Sami Khedira gibt den Anhängern von Real Madrid Rätsel auf. Der deutsche Nationalspieler stand im Punktspiel des Champions-League-Siegers am Samstag gegen den FC Valencia erneut nicht im Kader der Madrilenen.

Trainer Carlo Ancelotti begründete dies so: "Er hat eine Verletzung im rechten Fuß, die noch nicht ausgeheilt ist." Das Sportblatt "As" wies jedoch darauf hin, dass der Club eine solche Verletzung nie offiziell bekanntgegeben habe. Der Mittelfeldspieler hatte auch bei Reals 1:2-Niederlage im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Juventus Turin nicht im Kader gestanden. Damals war von einer Verletzung keine Rede gewesen.

"Khedira ist in Gedanken schon mehr außerhalb als innerhalb des Vereins", meinte das Blatt. Der Ex-Stuttgarter spielt in den Planungen von Ancelotti keine Rolle mehr. Er hatte bereits seinen Abschied vom spanischen Rekordmeister zum Saisonende angekündigt.© dpa