Madrid (dpa) - Die Transfersperren gegen Real und Atlético Madrid sind nach Angaben der beiden spanischen Fußball-Spitzenclubs vorübergehend aufgehoben worden, bis darüber endgültig entschieden ist. Beide Vereine gaben entsprechende Mitteilungen heraus, ohne Details zu nennen.

Real und Atlético waren wegen der unerlaubten Verpflichtung minderjähriger Spieler vor zwei Wochen mit Einkaufssperren für die kommenden beiden Transferperioden belegt worden. Den Clubs würden "Verstöße im Zusammenhang mit dem internationalen Transfer und der Registrierung von Spielern unter 18 Jahren" vorgeworfen, hatte der Weltverband FIFA mitgeteilt. Die Vereine hatten dagegen Einspruch eingelegt.© dpa