Real Madrid gehört im Fußball zu den absoluten Top-Adressen. Es ist der Traum vieler Spieler, einmal im Estadio Santiago Bernabéu aufzulaufen. Aus Deutschland haben neun Spieler den Schritt gewagt und sich dem großen Konkurrenzkampf bei den Königlichen gestellt.

Zwischen 1973 und 1976 spielte Günter Netzer für Real Madrid. Er kam auf 85 Einsätze und erzielte dabei neun Tore. 1975 holte er mit den Königlichen das Double aus Pokal und Meisterschaft und 1976 erneut die Meisterschaft.
Ein Jahr nach Netzer kam auch Paul Breitner zu den Königlichen. Er absolvierte in drei Jahren 84 Spiele und schoss neun Tore. Wie Netzer holte auch er 1975 das Double und ein Jahr später die Meisterschaft.
Von 1977 bis 1985 kickte Uli Stielike bei Real Madrid. In acht Jahren brachte er es auf 215 Einsätze, dabei markierte er 41 Tore. Stielike feierte mit den Königlichen drei Meisterschaften sowie 1985 den Gewinn des UEFA-Pokals.
Bernd Schuster war sowohl als Spieler als auch als Trainer für Real Madrid tätig. Von 1988 bis 1990 lief er 61 Mal im Trikot der Madrilenen auf und erzielte dabei 13 Tore. Zwischen 2007 und 2008 trainierte der "Blonde Engel" das Starensemble selbst und konnte eine Meisterschaft und den Gewinn des spanischen Supercups bejubeln.
Fünf Jahre Real, fünf Titel: Für Bodo Illgner war die Zeit bei den Königlichen ein voller Erfolg. Der Torwart brachte es auf 91 Spiele. Er gewann zwei Meistertitel, zwei Mal die Champions League und ein Mal den Weltpokal.
Von 2010 bis 2015 gehörte Sami Khedira zum Starensemble der Königlichen. In 102 Einsätzen erzielte der Weltmeister sechs Tore. Sein größter Erfolg: Der Champions-League-Sieg 2014.
Mesut Özil kam gemeinsam mit Sami Khedira zu Real, verließ den Verein aber bereits 2013 in Richtung Arsenal London. Özil lief 105 Mal im Real-Trikot auf und traf dabei 19 Mal.
Nach dem WM-Sieg gab Toni Kroos seinen Wechsel vom FC Bayern zu Real Madrid bekannt. Seitdem hat sich Kroos im Starensemble zu einem wichtigen Spieler entwickelt. Aktuell gibt es viele Spekulationen, dass Kroos Real im Sommer verlassen könnte. Manchester United soll seine Fühler nach dem Mittelfeldstrategen ausgestreckt haben.