Rafael Benitez ist offenbar nicht mehr Trainer von Real Madrid. Das melden spanische Medien übereinstimmend. Als Nachfolger soll Zinedine Zidane bei den Königlichen bereitstehen.

Das ging jetzt aber schnell: Real Madrid hat sich angeblich von Trainer Rafael Benitez getrennt. Das meldet die spanische Zeitung "Marca". Nachfolger von Benitez soll Zinedine Zidane werden.

Eine Bestätigung des Vereins steht noch aus. Neuer Co-Trainer des ehemaligen französischen Nationalspielers soll laut des spanischen Radiosenders "Cope" der Ex-Real-Profi Santiago Solari werden.

Kurz nach Ende der Transfersperre geht Barcelona auf Shopping-Tour.

Nach mehreren schwachen Ergebnissen in der Liga belegen die Madrilenen nur Rang drei hinter Stadtrivale Atletico Madrid und Erzrivale FC Barcelona.

Im Pokal wurden die Königlichen nach einem Fauxpas von Benitez ausgeschlossen. Er hatte einen gesperrten Spieler eingesetzt.

Benitez hatte das Amt am 1. Juli 2015 als Nachfolger von Carlo Ancelotti übernommen.

Real Madrid hat für 17:30 Uhr eine Pressekonferenz einberufen.