London (dpa) - Stoke-Profi Charlie Adam hat mit seinem Wunder-Tor aus 59 Metern Entfernung die Fußball-Fans auf der Insel verzückt. Sogar von José Mourinho gab's Anerkennung.

"Ich habe den Treffer zwar nicht genossen. Aber es war ein fantastisches Tor. Ein Tor, das alle Weltklasse-Spieler von Maradona bis Messi gerne geschossen hätten. Nicht jedem von ihnen ist es gelungen", sagte Chelsea-Coach.

Adam hatte im Premier-League-Duell zwischen den Blues und Stoke aus der eigenen Hälfte abgezogen und beim 1:2 den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. Der Ball flog über den weit vor seinem Tor stehenden Chelsea-Keeper Thibaut Courtois hinweg ins Netz. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viel Kraft habe. So etwas gelingt einmal im Leben. Es ist großartig, auf diese Weise mein 50. Tor in England zu schießen", meinte der schottische Nationalspieler.

Adam reihte sich mit dem Treffer in die Reihe der Kunstschützen ein. Auch Superstars David Beckham oder Xabi Alonso hatten in England aus der eigenen Hälfte getroffen. "Es ist das beste Tor aus der Distanz, das ich gesehen habe", erklärte Ex-Nationalspieler Alan Shearer. Bloß an seinen Mitspieler Asmir Begovic reichte Adams Geniestreich nicht heran. Der Keeper hatte in der vergangenen Saison ein Tor aus dem eigenen Strafraum erzielt.© dpa