Montreal (dpa) - Der frühere Bundesliga-Torhüter Kristian Nicht hat mit Montreal Impact den Champions-League-Titel von Nord- und Mittelamerika verpasst.

Die Kanadier verloren das Final-Rückspiel der kontinentalen Königsklasse gegen den mexikanischen Club América mit 2:4 (1:0). In Mexiko-Stadt war Montreal in der Vorwoche zu einem 1:1 gekommen.

Der 33 Jahre alte Nicht war erst zwei Tage zuvor vom NASL-Club Indy Eleven zu Impact gewechselt und gab sein Debüt. Américas Stürmer Dario Benedetto überwand den Keeper zunächst mit einem Volleyschuss aus kurzer Distanz (50. Minute) zum 1:1 und war mit zwei weiteren Treffern (66./81.) Matchwinner. Nicht war in Deutschland unter anderem für den 1. FC Nürnberg, Alemannia Aachen und den Karlsruher SC aktiv.

Mit dem Titelgewinn qualifizierte sich América als zweites Team nach dem Ozeanien-Vertreter Auckland City FC für die FIFA-Club-WM im Dezember 2015 in Japan, an der auch der europäische Champions-League-Sieger teilnimmt.© dpa