Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat dank seiner Heimstärke vorerst die Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga erobert. Am Samstag besiegten die "Roten Teufel" im Südwest-Derby den Karlsruher SC mit 2:0 (2:0).

Durch Tore von Srdjan Lakic (20. Minute) und Marcel Gaus (35.) gewann Kaiserslautern auch das fünfte Heimspiel der Saison. Der KSC dagegen droht nach der dritten Niederlage in Folge den Anschluss an die Spitzenteams zu verlieren. Manuel Torres (74./Tätlichkeit) sah bei den Gästen die Rote Karte.

Die Lauterer waren von Anfang an tonangebend und hatten zunächst Pech, als Lakic (3.) die Latte traf. Aber zwei Tage nach seinem 31. Geburtstag markierte der Stürmer doch noch sein fünftes Saisontor - diesmal per Kopf. Noch vor der Pause erhöhte Gaus auf 2:0.

Die Karlsruher erwiesen sich spielerisch die meiste Zeit als ebenbürtig, aber eine nennenswerte Torchance sprang für die Gäste nicht heraus. Harmlos und ideenlos agierte der KSC in der Offensive. Anders die Lauterer, die trotz ihrer Führung weiter nach vorne spielten. Kevin Stöger (56./67./84.), Ruben Jenssen (65./71.) und Dominique Heintz (87.) hätten für einen höheren Sieg sorgen können.© dpa