Gelsenkirchen (dpa) - Der oft kritisierte Trainer Jens Keller geht mit seiner offenen Vertragssituation beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 gelassen um.

"Ich habe kein Problem damit", sagte Keller in der TV-Sendung Sky90 und betonte: "Es ist ja auch korrekt, wenn man nur acht Punkte aus sieben Spielen holt." Nach 22 turbulenten Monaten als Schalke-Trainer gehe er mit der Situation entspannter um. "Ich habe einen sensationellen Job. Es macht mir viel Spaß. Ich denke, dass mich viele Trainer beneiden."

Die Leistung der Spieler leide laut Keller unter den ständigen Diskussionen um sein Person nicht. "Die Mannschaft hat immer funktioniert und ihre Ziele erreicht. Für die Mannschaft ist es kein Thema, ob ich Trainer bin", ergänzte Keller, der mit seiner Situation gut leben kann.

In der vergangenen Saison habe er über viele Dinge Bescheid gewusst. "Ich denke, dass der Verein ehrlich mit mir umgeht." Gleichzeitig stellte der Coach aber klar: "Solange die Vertragssituation nicht geklärt ist, muss man in beiden Richtungen offen sein."© dpa