Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Pfälzer kamen gegen den VfL Bochum nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus und mussten sich zum vierten Mal nacheinander mit einem Remis begnügen.

Vor 24 708 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion gingen die Gäste durch Simon Terodde in der 32. Minute in Führung. Srdjan Lakic (47.) und Sebastian Jacob (82.) drehten die Partie nach der Pause zugunsten der Pfälzer, ehe Stanislav Sestak den Gästen zwei Minuten vor dem Ende doch noch einen Punkt rettete. Die Bochumer warten nun seit sieben Spielern auf einen Dreier.

Kaiserslautern setzte die Gäste anfangs gewaltig unter Druck. Doch Amin Younes (3.) und Lakic (9.) versäumten es, für eine frühe Führung zu sorgen. Völlig überraschend ging stattdessen der VfL durch Terodde in Front. FCK-Torwart Tobias Sippel machte dabei keine gute Figur. Nach dem Seitenwechsel schlugen die "Roten Teufel" zurück und sahen nach dem Führungstor durch den kurz zuvor eingewechselten Jacob wie der Sieger aus. Doch auch Bochum hatte seinen Joker und rettete durch Sestak einen Zähler.© dpa